Blue

  • 0

Blue

blue 2011

 

Wer kann, der kann… Nachdem es mit dem Singen in Düsseldorf nicht mehr so wirklich geklappt hatte, eröffneten sich der britischen Boyband Blue offensichtlich ganz neue Karrierrechancen im Modellbereich. Was die eidgenössische Gunvor Mitte der Neunziger vormachte, war 2011 nun auch bei den Herren der Schöpfung kein Tabu mehr. Für das Schwulenmagazin “Attitude” zogen die Briten kurz vor dem Contest blank, wahrscheinlich, um die noch unentschlossenen Televoter zu überzeugen.

Foto: Attitude

Und dass ein bißchen homo selbst für eine zumindest offiziell eigentlich auf-kleine-Mädchen ausgerichtete-Jungsgruppe mittlerweile unschädlich ist, belegt das Getwittere des Oberblauen Duncan:

„We’re all a little bit camp in this band. We’ve never been really macho and we never will be. We’re all very affectionate with one another and we all hug and kiss each other. We’ve all seen each other naked. We’ve all seen each other having sex.”

Na, da war die Teilnahme am Eurovision Song Contest nicht nur folgerichtig, sondern fast schon Pflicht!


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...