Die eurovisionaere Playlist 2013 – 01

  • 0

Die eurovisionaere Playlist 2013 – 01

Zeit für eine neue Rubrik: Anders als bei den unter Fans sehr beliebten Rankings aller bisher feststehenden Beiträge (so viele sind es ja eh noch nicht) geht es bei der eurovisonaeren Playlist eher um die Perlen, die in diversen Vorentscheidungen „vor die Säue“ geschmissen werden. Manchmal charten sie im Nachgang höher als die eigentlichen nationalen Siegertitel, manchmal kriegen sie den Stempel „kurios“ oder „Kult“, doch häufig haben sie nur drei der berühmten 15 Minuten – und das war’s dann.

Erfahrungsgemäß erreicht der allgemeine ESC-Trubel jedes Jahr gerade im Februar und März seinen Höhepunkt, wenn sich nahezu täglich die „Breaking News“ mit neuen Beiträgen und Favoriten überschlagen. Logisch, dass dann schon mal die Songs untergehen, die eigentlich viel mehr des „Je ne sais quoi“ als die tatsächlichen Landesvertreter haben. Aber machen gerade sie nicht erst den Reiz des Song Contests aus? Sänger oder Lieder kennen und lieben zu lernen, die nicht direkt zum anderen Ohr wieder raus müssen? Die der eurovisionaer auch noch sechs Monate nach dem großen Finale hören mag?

Die erste Ausgabe dieser subjektiven (und von nun an möglichst regelmäßig zu aktualisierenden) Charts ist zugegebenermaßen ein wenig chauvinistisch ausgefallen. Zu seiner Entschuldigung kann der Blogger nur beteuern, dass das für eurovisionaere Verhältnisse ganz und gar nicht die Regel ist (so belegen es die – unveröffentlichten – Playlists der Vorjahre). Aber bis Mitte März ist noch viel Luft nach oben!

Pos Nation Interpret Titel
01 GER Blitzkids mvt Heart on the Line
02 GER Betty Dittrich LaLaLa
03 GER Ben Ivory The righteous Ones
04 HUN ByeAlex Kedvesem
05 EST Neogeen Lune Sournoise
06 HUN Plastikhead ft. Gáspár Laci A szeretet él
07 DEN Brinck Human
08 DEN Frederike Jeg har hele tiden vidst det
09 CH Caroussel J’avais rendez-vous
10 FIN Atlético Kumpula Paperilyhty
11 EST Liisi Koikson & Söörömöö Uele Vee
12 GER Saint Lu Craving
13 ICE Haraldur Reynisson Vinátta
14 NOR Gaute Ormåsen Awake
15 LAT PeR Sad Trumpet
16 LIT Andrius Pojavis Something
17 LIT Gerai Gerai & Miss Sheep War in the Wardrobe
18 AUT Falco Luneau Rise above the Night
19 ALB Adrian Lulgjuraj & Bledar Sejko Identitet
20 MAL Gianluca Bezzina Tomorrow

 


Hinterlasse eine Antwort

Durchsuche den eurovisionaer

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...