Monthly Archives: April 2013

  • 0

Abba wollen Geschichte schreiben…

abba…wollen offensichtlich die Abba-B’s Benny & Björn. Gemeinsam mit dem schwedischen Dance-Projekt Avicii haben sie das Stück „We write the Story“ komponiert, das laut Eurovision.tv die Finalshow am 18. Mai eröffnen wird. Eine Eurovisionshymne mit großem Chor, allen diesjährigen Teilnehmern und wahrscheinlich sämtlichen in Schweden verfügbaren Flaggen Europas soll es werden, die gegenseitiges Verständnis und harmonisches Miteinander lobpreisen will. Leider hört sich das schon jetzt nach einem sehr süßlichem Brei Marke „Friede, Freude, Eierkuchen“ an, von dem einem schnell schlecht werden könnte… noch bevor man den rumänischen Beitrag gehört hätte.

Ach, wenn doch Agnetha die britische Promo-Tingelei für ihr am 10. Mai erscheinendes Album „A“ bloß nicht auf Mitte Mai terminiert hätte, dann gäbe es jetzt mehr Grund zur Vorfreude. Aber wer weiß, denn seit der Veröffentlichung der kleinen Hymnen-Meldung spekuliert die internationale Presse natürlich erst recht wie wild, ob uns Malmö vielleicht doch endlich die seit 30 Jahren heiß ersehnte ABBA-Reunion beschert. Selbst wenn dies der Ex-Mann unserer blonden Ikone bei jeder Gelegenheit abstreitet…

Foto: Wikimedia / Beyond My Ken


  • 0

Sind wir nicht alle ein wenig Bluna?

Naja, zumindest wenn der NDR es uns ganz demokratisch überlässt, den deutschen Eurovisionsbeitrag auszuwählen. Wie schon in unzähligen Jahren zuvor, haben wir es nun mal wieder schwarz auf weiß, wie blöd wir eigentlich sind. Der Blog Eurovisiontimes wollte nämlich wissen, welcher der diesjährig gescheiterten Vorentscheidungsbeiträge Europas sich am ehesten hätte nach Malmö trollen sollen. Sieger mit 33% wurden prompt die Berliner Blitzkids Mvt., die auch der eurovisionaer – in bester Gesellschaft mit Mary Roos – bereits im kalten Februar Anno 2013 favorisiert hatte. Statt dessen müssen wir nun die nächsten Monate die große Klappe einer lauten Blondine sowie die eines nach ihr benannten (stimmt das überhaupt?) Mittelklasse-Cabrios ertragen – dumm gelaufen!


  • 0

Mach dein eigenes Ding

eurovision scoreboard Wie in jedem Jahr hat escnation mittlerweile den aktuellen und bei Fans sehr beliebten Scoreboard Simulator veröffentlicht, mit dem ein komplettes Eurovisionsvoting ganz nach eigenem Geschmack simuliert werden kann. Das ist zwar vollkommen sinnfrei, da die Ergebnisse in der Regel rein gar nichts mit den offiziellen Wertungen gemein haben, aber immerhin hilft die Spielerei, die lange Zeit zwischen Vorentscheidungssaison und Finale zu überbrücken…

Foto: Wikimedia / Clausule


Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...