Monthly Archives: Oktober 2015

  • 0

This is Stockholm calling

Bevor die Gemeinde in Kürze alle Augen und Ohren auf Stockholm 2016 richtet, hat der eurovisionaer mal ganz nostalgisch den Fundus durchwühlt und voller Freude die Remixes des Jahres 2000 hervorgekramt. Schon damals war Schwedens Hauptstadt Gastgeber für den allmählich größer werdenden ESC-Tross. Und der verantwortliche Sender SVT nahm die Sache ernst, denn er entstaubte den Wettbewerb gewaltig vom Schmodder der keltischen Ära. Aus der Rückschau betrachtet gilt das Milleniumsjahr folgerichtig als ein Wendepunkt in der langen Contestgeschichte, erlaubte es doch erstmals kreischende Fans, Flaggen jedweder Größe, kommerzielle Siegertitel und nahezu enthemmte Moderatoren.

Remixe allerdings waren zu jener Zeit noch nicht so angesagt. Ein Grund, warum die 2000er Ausgabe etwas kürzer, vorentscheidungslastiger und an manchen Stellen vielleicht auch peinlicher ausfällt, als es der geneigte Hörer bislang gewohnt war. Nachdem sich also der eurovisionaer stoisch von 2015 bis in jenes Jahr zurück gearbeitet hat, ist nun Schluss mit dem retrovisionären Gemixe. Eine Edition 1999 wird es nicht geben. Wohl aber werden demnächst brav an dieser Stelle – sozusagen als letzter Teil der Fleißarbeit – die fehlenden Tracks Byte für Byte hochgeladen. Versprochen. Und danach schauen wir nur noch nach vorne.

Eurovision Song Contest 2000 Remixed

01 Johan Söderberg – Europe was covered with Ice (Interval Remix)
02 Olsen Bros. – Fly on the wings of love (Spacetravellers building a Kraftwerk Mix)
03 Alsou – Solo (Club mix)
04 Erotic – Queen of Light (Plastic Age Remix)*
05 Nicki French – Don’t play that song again (UK Club Mix)
06 Brainstorm – My Star (Club Mix)
07 Ping Pong – Sameach (Kibbuz Dance Remix)
08 Fancy – We can move a Mountain (extended Dance Version)*
09 Hanna – Anropar Försvunnen (Hallo Hallo Remix)*
10 Olsen Bros. – Fly on the wings of love (TA2’s Extended mix)
11 Ines – Once in a lifetime (Paradise 9 Remix)
12 Anna Eriksson – Oot voimani Mun (Second Chance Remix)*
13 Knorkator – Ick Wer Zun Schwein (Anti-Schwarten-Micks)*

* Vorentscheidungsbeitrag


  • 0

Dicke Fragezeichen…

… stehen urplötzlich hinter der Teilnahme Serbiens am Song Contest 2016! So kolportiert es zumindest das Netz. Ein ESC-Maniaco hat angeblich von Gerüchten in einem nicht näher spezifizierten Fanforum gelesen. Wiederum ein anderer kennt jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der behauptet, die Absage Belgrads sei längst beschlossene Sache. Dagegen vermutet ein selbst ernannter, jedoch ob dieser Diskussionen hochgradig nervöser Anhänger, es könne sich nur um eine Verwechselung mit dem frühzeitig feststehenden Ausscheiden des Balkanstaates bei der Quali zur UEFA-Fußball-EM handeln, die zufälligerweise ebenfalls im kommenden Jahr stattfindet. Verwirrung allerorten, die – tschuldigung – der eurovisionaer grad auch nicht auflösen kann.

So sicher wie ein Minsker Zwölfer an Moskau ist dagegen ein anderer Rückzug, der heute in der Zuckerbergschen Welt verlautbart wurde. OGAE Portugal schämt sich nämlich nicht zu berichten, dass der nationale Sender RTP auf keinen Fall für Stockholm plane. Stattdessen werde man an einer neuen Strategie werkeln, um dann 2017 „in Würde mit den europäischen Kollegen konkurrieren zu können“.

Und als wäre mit solch schwindelerregenden Mitteilungen nicht schon genug Unheil in der glamourösen Fanblase angerichtet, schwingt sich doch glatt auch noch die EBU auf, um wiederum stolz zu verkünden, dass Australien am kommenden Junior Song Contest teilnehmen dürfe. Ausgerechnet Australien!

So viel Drama binnen 24 Stunden ist dann wohl selbst für den hartgesottensten Aficionado zu viel: Hat er doch schon seit langem geahnt, dass die einmalige Einladung zum Wiener Jubiläumswettbewerb von Anfang an nur vorgeschoben war, und wir die Aussies nun auf immer und ewig am Hals haben werden! Was kommt als Nächstes? China?

Welch ein schwarzer Tag in der ansonsten so rosaroten Eurovisionswelt…


Durchsuche den eurovisionaer

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...