Bodenständige Niederländer

  • 0

Bodenständige Niederländer

Douwe Bob | Slow down

Video Web

Es scheint, als wollten unsere niederländischen Nachbarn nach dem hochnotpeinlichen Trijntje-Whyhyhyhyhyhy-Ausrutscher des Vorjahres zurück in die von den Common Linnets vorgegebene Country-Blues-Erfolgsspur. Douwe Bob, schon früh ein musikalisches Wunderkind mit einem berühmten Vater, ist der erste männliche Solointerpret des Landes seit 1992. Sein selbst geschriebener Song, den manche ESC-Enthusiasten überschwänglich gar schon mit einem Stück aus der Lennon/McCartney-Feder vergleichen, knüpft nahezu nahtlos an „Birds“ (2013) oder „Calm after the Storm“ (2014) an. Schaut man sich die nationalen Hitparadenplatzierungen an, hält sich die Vorfreude der Holländer dennoch in Grenzen.

Von den Wettbüros bislang ebenfalls übersehen, gilt es wohl die Stockholmer Probenwoche abzuwarten, um eine fundierte Einschätzung des Titels vornehmen zu können. Vielleicht überrascht der bodenständige, angenehm zurückgenommene Herr Bob unter all dem Plastikpop des Jahrgangs, vielleicht aber geht er hoffnungslos unter. Erhobenen Hauptes.

Bestes Mal (u.a.): Teach In| Ding-A-Dong

Letztes Mal: Trijntje Oosterhuis | Walk along


Hinterlasse eine Antwort

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...