(Fast) alle an Bord

  • 0

(Fast) alle an Bord

Soeben hat das portugiesische Fernsehen RTP in einer feierlichen Pressekonferenz das Motto zum kommenden Eurovision Song Contest bekannt gegeben: „All Aboard“ korrespondiert mit der über 500-jährigen Geschichte des Landes als Seefahrernation. Lissabon, früher Ausgangspunkt der wichtigsten Meeresrouten, sei heutzutage ein Hafen der Kulturen und lade die ESC-Community im Mai 2018 dazu ein, an Bord zu kommen.

Bei gleicher Gelegenheit bestätigte Jon Ola Sand, Supervisor des Wettbewerbs, dass 42 Länder in Portugal antreten werden. Mazedonien darf leider nicht an der launigen Seereise teilnehmen, da es seine Schulden bei der EBU noch nicht beglichen habe (ähnliches passierte Rumänien vor zwei Jahren). Bitte einsteigen heißt es daher nur für die Gäste, die sich den Törn auch leisten können.

Grafik: EBU / eurovision.tv

 


Hinterlasse eine Antwort

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...