Liebling

  • 0

InCulto

inculto

leer

Litauen 2010 … da geben die Jungs von InCulto alles, was sie zu bieten haben (einschließlich Glitzerpants und stark behaarten Männerschenkeln) und Europa wertet das ganz und gar nicht eurovisionär im Semi Nummer 2 mal eben auf Platz 11? Kein Wunder, dass sie anschließend im Greenroom lange Gesichter machten und kalte Waden bekamen. Und noch dazu lösten sie sich prompt aus lauter Gram auf… Perlen vor die Säue!

Foto: EBU / Indrek Galatin


  • 0

Omar Naber

Omar Naberleer

2005 in Kiew hätte er, wenn schon nicht gewinnen, so doch zumindest ins europäische Finale kommen müssen, 2009 war er dann wohl selbst für die Slowenen ein wenig zuuuuu süss, doch spätestens 2011 wäre es an der Zeit gewesen, Omar Naber einen neuerlichen Ausflug zum eurovisionären Jahrestreffen zu erlauben. Zum Trost hat er sich zwischendurch ganz offensichtlich die Zeit in diversen südlich von Klagenfurt gelegenen Tätowierstuben vertrieben, was seinen Liebling-Faktor zwar zunehmend schmälert, für diese Rubrik aber immer noch dicke ausreicht.

Foto: Omar Naber Facebook


  • 0

Joseph Chetcuti

baklavaleer

Die maltesische Vorentscheidung ist eigentlich jedes Jahr für mindestens einen Lacher gut, und 2009 sorgte die Band Retortenkombo Baklava sicherlich für einen solchen. Wenn schon vom künstlerischen Standpunkt aus gesehen nicht jedermanns Sache, so hat den eurovisionaer damals der Leadsängergeiger doch zumindest optisch so sehr überzeugt, dass er ihm für jeden noch so schauerlich gestammlten Song fette 12 Punkte gegeben hätte.

Foto: Baklava


  • 0

Loucas Yiorkas

Loucas Yiorkas 2011leer

Als der eurovisionaer im Mai 2011 noch versingelt durch Düsseldorf streifte, stieß er mit dem griechischen Adonis auf dem Weg zum Männerklo zusammen. Tja, und dann ist die Geschichte auch schon zu Ende.

Aber er roch gut!

Foto: EBU / ERT


  • 0

Jon Ola Sand

Jon Olaleer

Im direkten Umfeld aller Lieblinge kann diesen Post wohl keiner mehr nachvollziehen… Grrrrrr, egal.

Foto: EBU / Fredric Arff


  • 0

Farid Mammadov

Faridleer

Eine der homoerotischsten Bühnenshows der Eurovisionsgeschichte hat ausgerechnet Aserbaidschan aufs Parkett gelegt. Tja, bei der Jagd nach internationaler Anerkennung bzw. eurovisionären Punkten springen die Aseris auch schon einmal über ihren Schatten und geben sich ganz westlich metrosexuell. Doch letztlich hat der eigens gebaute Panzerglaskäfig wohl Schlimmeres verhindert und der schöne Farid Mammadov wurde um sein Coming-Out gebracht…

Foto: EBU / Sander Hestermann


  • 0

Sakis Rouvas

sakis 2009leer

Der Hellene Sakis Rouvas ist für sein Alter mehr als gelenkig, was er im Rahmen seiner wiederholten Eurovisionsbesuche immer wieder gerne unter Beweis gestellt hat. Zudem hält sich bis heute hartnäckig das Gerücht, dass er als Erfinder des “Pimp-my-Bulge-Style” gelte, wegen dem seit einigen Jahren die von der EBU bis zum heutigen Tage noch nicht offiziell anerkannten Sockenpunkte verteilt werden.

Mittlerweile aber stellen wir leider mit Entsetzen fest, dass die textilfreien Szenen seiner Videos stets kürzer bzw. gar seltener werden. Das ist halt der Zahn der Zeit, denn seit den Glanztagen als Pin-Up-Boy in griechischen Kinderzimmern 2004 sind nun einmal einige Jährchen vergangenen. Demnächst kommt er wohl nur noch als Sugardaddy durch…

Foto: EBU / ERT


  • 0

Václav Noid Bárta

Vaclav 2015leer

Der fesche Václav Noid Bárta, seines Zeichens Rocksänger und Schauspieler, singt in Wien mit der allseits bekannten Marta Jandová, der in dieser Gesellschaft so heiß wird, dass sie sich mal eben die Schuhe auszieht. Wer weiß, wie es weiter gegangen wäre, hätten die beiden noch einmal auftreten dürfen…

Foto: EBU / Monika Navátilová


  • 0

Vaidas Baumila

vaidasleer

Während der 314 Ausgaben der litauischen Vorentscheidung hatte sich der süße Vaidas wohl die größten Hoffnungen auf eine ESC-Teilnahme für sein Heimatland gemacht, doch dann stellten ihm findige Produzenten die im Bewerberkreis ebenfalls nicht chancenlose Monika zur Seite. Das wird anderenorts zuweilen Kuhhandel genannt, doch im Baltikum setzt man hier zu allem Überfluss noch einen drauf: Der Herr Baumila muss seine – zugegebenermaßen sehr ansehnliche – Partnerin auf der Bühne nämlich gar noch küssen! Für die Karriere gilt – Augen zu und durch!

Foto: Redos Mickevičiūtės


  • 0

Vukašin Brajić

vukasin 2010leer

Vukašin, ein eher unauffälliger Vertreter in der Reihe der Lieblinge. Muss ja auch mal sein…

Foto: Indrek Galatin


Durchsuche den eurovisionaer

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...