Playlist 2017

  • 0

Die eurovisionaere Playlist 2017 | Vol 2

Sorry Laura, da hilft selbst kein Verona – auch der eurovisionaer ist dem Italiener nun komplett auf den Leim gegangen! Wettanbieter sind ratlos, ESC-Nerds geht der Gesprächsstoff aus, derweil schlüpft Europa schon einmal in schweißnasse Gorillakostüme. Und weil eben weit und breit keine Konkurrenz auszumachen ist, die dem schönen Francesco die Favoritenstellung am 13. Mai streitig machen könnte, trollt auch diese Playlist ein wenig unentschlossen daher.

Was nicht allein an der allerorten kritisierten Balladenflut liegt, die uns den 2017-er Jahrgang bislang sauer aufstoßen lässt. Gefällige Radiomucke, die keinem weh tut, und musikalisches Komponieren-nach-Zahlen-Einerlei werden Signor Gabbani in dieser Bestenliste eurovisionärer Melodien wohl kaum den Spitzenplatz streitig machen können – und in Kiew sowieso nicht! Oder kommt da noch was?

Foto: RAI / Grafik: EBU, eurovisionaer

0103ITAFrancesco GabbaniOccidentali's Karma
0201ESTKoit Toome & LauraVerona
0302FINNorma JohnBlackbird
0404ICERósinkranz & BærendsenYou and I
0505FRAAlmaRequiem
0600UKRRozhdenSaturn
0707UKRKuznetsovDeep Shivers
0806ESPLeKleinOuch!
0910HUNSoulwaveKalandor
1008ESTAriadneFeel me now
1100SWEWiktoriaAs I lay me down
1200SWEBella & FilippaCrucified
1309LATUpOne by one
1412ESTThe Alvistar Funk AssociationMake Love not War
1500PORSalvador SobralAmar pelos dois
1613CHTimebelleApollo
1715ICESólveig ÁsgeirsdóttirTrust in me
1819LAT
Triana ParkLine
1900SWELoreenStatements
2017BLRNaviHistoryja majho zyccia


  • 0

Die eurovisionaere Playlist 2017 | Vol 1

Gestern hat er sich noch aufgeregt, dass beinahe der Arzt kommen musste, heute spielt er schon wieder mit seinen Lieblingen. Später als sonst listet der eurovisionaer endlich die bislang besten Angebote des aktuellen ESC-Jahrgangs in einer kleinen, seiner Meinung nach feinen Hitparade. Achtung, Insiderinfo: Ungewöhnlich lange hatte der Hausherr mit Kiew und dessen Beiträgen gefremdelt, doch allmählich klappt’s mit den beiden und so kommen sie nun doch noch in der jungen, nach oben weiterhin luftigen Saison zusammen.

Und, jepsipepsi, er hört Euch schon rufen: „Da meckert der lautstark über das deutsche Geplümpel und kommt dann mit so nem Kram um die Ecke!?!“ „Peace, Leute!“ entgegnet er dann tiefenentspannt, den Trinkspruch der heiligen ESC-Gänseliesel Linda Martin auf den Lippen: „It’s just a Song Contest…“

Wie immer gibt’s das (vorerst leider unvollständige) Gedönse als Spotify-Liste

Foto: etv / Grafik: EBU, eurovisionaer

01ESTKoit Toome & LauraVerona
02FINNorma JohnBlackbird
03ITAFrancesco GabbaniOccidentali's Karma
04ICERósinkranz & BærendsenYou and I
05FRAAlmaRequiem
06ESPLeKleinOuch!
07UKRKuznetsovDeep Shivers
08ESTAriadneFeel me now
09LATUpOne by one
10HUNSoulwaveKalandor
11LITGreta ZazzaLike I love you
12ESTThe Alvistar Funk AssociationMake Love not War
13CHTimebelleApollo
14GEOTako GachechiladzeKeep the Faith
15ICESólveig ÁsgeirsdóttirTrust in me
16ICEDaði Freyr PéturssonIs this Love
17BLRNaviHistoryja majho zyccia
18UKRLalikoSugar Whisper
19LAT
Triana ParkLine
20ICEHalldórsson & BorgarsdóttirGet back


Durchsuche den eurovisionaer

Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...