Irland 2017

  • -

Irland 2017

Brendan Murray | Dying to try

Louis Walsh, Casting-Guru der grünen Insel, hat als Manager von Bands wie Boyzone, Jedward und Westlife zweifelsohne einige Erfolge vorzuweisen. Gleichsam verfügt er über ein goldenes Händchen, sich bei nahezu jedem unbeliebt zu machen: Ein jahrelanger Streit mit Ronan Keating ist nur ein Beispiel. Ein anderes: Über Keatings Gesangskollegen Stephen Gately sagte Walsh vor dessen Tod: „Es war nicht besonders cool einen Schwulen in der Band zu haben“. Nun soll es der selbsternannte Tugendwächter ausgerechnet bei der Eurovision richten. Aus seiner derzeitigen Boyband HomeTown rekrutierte er hierfür Milchgesicht Brendan Murray, nicht ohne ihn höchstwahrscheinlich zuvor auf dessen sexuelle Orientierung hin zu befragen. Passendes Liedgut wird derzeit noch gesucht, gleichwohl ließ der X-Factor-Juror wissen: „Ich würde mich freuen, wenn Johnny Logan uns einen Song schreiben würde, das wäre großartig“.

Der jedoch liess die Finger von einem weiteren ESC-Versuch und so musste das einstmals stolze Irland seinen Song Dying to try in Schweden importieren.

Foto: RTE / Grafik: eurovisionaer

 


Der eurovisionaer schmeißt nix weg - den verstaubten alten Kram gibt's hier...